DZ BANK STIFTUNG

Die DZ BANK Stiftung fördert Wissenschaft und Forschung sowie Bildung insbesondere auf den Gebieten der Bank- und Finanzwirtschaft und des Genossenschaftswesens. Wir sehen es als eine gesellschaftlich notwendige Aufgabe an, die staatliche Wissenschaftsförderung zu unterstützen. Denn die gemeinsame Verantwortung von Staat und Wirtschaft hatte bereits vor mehr als 50 Jahren eines unserer Vorgängerinstitute zur Gründung einer Stiftung veranlasst, aus der 2004 die DZ BANK Stiftung hervorging.

Im Jahr 2016 förderten wir laufende und neue Projekte mit insgesamt rund 496.000 Euro. Mit einem Stiftungsvermögen von 20 Mio. Euro zählt die Stiftung zu den mittelgroßen Stiftungen in Deutschland.

Besonders hervorzuheben war die Beteiligung der DZ BANK Stiftung als Gründungsstifter an der Stiftung der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Die DZ BANK Stiftung beteiligte sich mit 100.000 Euro an der Gründung. Die Mittel der Stiftung der Musikhochschule sollen unter anderem die Finanzierung von Gastprofessuren, die Anschaffung von Musikinstrumenten sowie die Vergabe von Deutschlandstipendien erlauben.

Zu den weiteren Förderprojekten der DZ BANK Stiftung zählen derzeit zwei Stiftungsprofessuren: So hat Professor Andreas Hackethal am House of Finance der Goethe-Universität Frankfurt die Stiftungsprofessur für Personal Finance inne. Zudem ist Professor Falko Fecht seit Mai 2012 Inhaber der DZ BANK Stiftungsprofessur für Financial Economics an der Frankfurt School of Finance & Management. Dort unterstützt die Stiftung auch den Campusneubau, mit dessen Hilfe die Frankfurt School bis zum Jahr 2020 zu den fünf besten europäischen Business Schools gehören will.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Vergabe von Promotionsstipendien sowie Deutschlandstipendien. Finanzielle Förderung hält den Stipendiaten den Rücken frei, sodass sie ihre Studienziele erreichen und gleichzeitig ihr gesellschaftliches Engagement weiter ausüben können. 24.000 Euro erhalten die Gewinner des KarrierePreises der DZ BANK Gruppe. Darüber hinaus haben wir im Berichtsjahr erstmals das Projekt „Kolleg für junge Talente“ der Stiftung Polytechnische Gesellschaft unterstützt. Das Kolleg orientiert sich an der Idee eines „Studium generale“ und bietet Frankfurter Schülern zwischen 14 und 18 Jahren Einblicke in diverse Fachbereiche. Zusätzliche Förderung sozialer Kompetenzen und individuelle Beratung runden das Angebot ab.