VEREINBARKEIT VON BERUF UND FAMILIE

Die DZ BANK legt großen Wert darauf, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem ihre Mitarbeiter Beruf und Familie in verschiedenen Lebenslagen bestmöglich miteinander vereinbaren können. Dies trägt dazu bei, die Zufriedenheit und Leistungsbereitschaft insbesondere von Eltern und pflegenden Mitarbeitern langfristig zu sichern. Bestes Beispiel dafür ist die neue DZ BANK eigene Kindertagesstätte (Kita) in Frankfurt, die im Juli 2016 die ersten Kinder aufnehmen wird.

Flexible Arbeitszeit- und Teilzeitmodelle

Zusätzlich zu einer flexiblen Arbeitszeit haben unsere Beschäftigten die Möglichkeit, verschiedene Teilzeitmodelle und Telearbeit zu nutzen. Im Jahr 2015 waren 19 Prozent der Mitarbeiter teilzeitbeschäftigt. Knapp zehn Prozent arbeiteten zumindest zeitweise per Telearbeit von zu Hause. Überdies befanden sich 189 Mitarbeiter in Elternzeit, darunter 123 Frauen und 66 Männer. Weitere Möglichkeiten wie Altersteilzeit und Sabbaticals sind in innerbetrieblichen Vereinbarungen geregelt.

Serviceleistungen für unsere Mitarbeiter

Damit unsere Beschäftigten Beruf und Familie bestmöglich in Einklang bringen können, unterstützen wir sie bei der Suche nach einem geeigneten Krippen- und Kindergartenplatz und zahlen einen Betreuungskostenzuschuss. Auch für unvorhergesehene Betreuungsengpässe bieten wir eine Lösung: An bis zu zehn Tagen im Jahr können Eltern ihre Kinder kurzfristig bei einem kooperierenden Dienstleister betreuen lassen. Zudem haben wir an vier Standorten Eltern-Kind-Büros eingerichtet. Seit 2011 steht den Mitarbeitern zudem ein Concierge-Dienst zur Verfügung, der beispielsweise Botengänge erledigt oder Handwerker vermittelt.

Unterstützung für Pflegende

Auch Mitarbeitern mit Pflegeaufgaben stehen wir zur Seite: Sie können ein von der DZ BANK und anderen Frankfurter Unternehmen gefördertes Seminar im Bereich Heim- und Altenpflege besuchen oder entsprechende Beratungs- und Unterstützungsangebote eines externen Kooperationspartners wahrnehmen, zum Beispiel die Vermittlung von Pflegekräften. Seit Inkrafttreten des Pflegezeitgesetzes am 1. Juli 2008 kommt die DZ BANK dieser gesetzlichen Verpflichtung nach. Ist ein Familienangehöriger pflegebedürftig, können sich Mitarbeiter bis zu sechs Monate unbezahlt von der Arbeit freistellen lassen. Dies ist auch kurzfristig bis zu zehn Tagen möglich, um bei Eintritt eines unerwarteten Pflegefalls in der Familie eine bedarfsgerechte Pflege zu organisieren.

Eine eigene Kita für die DZ BANK

Die DZ BANK baut am Standort Frankfurt eine betriebseigene Kita, in der ab 1. Juli 2016 bis zu 40 Mitarbeiterkinder betreut werden können. Der Grundstein für das Neubauprojekt „Pavillon Cityhaus II“ wurde Anfang 2015 gelegt. Zusätzlich zur im Erdgeschoss gelegenen Kita, dem Herzstück des neuen Gebäudes, sind dort auch eine weitere Mitarbeiterkantine sowie moderne Veranstaltungs- und Besprechungsräume untergebracht. Die DZ BANK investiert rund 17,4 Mio. Euro in das fünfstöckige Gebäude, das nach hohen Umweltstandards zertifiziert ist.

Weiterführende Links