UMWELTFREUNDLICH MOBIL

Mobilität ist eine wichtige Voraussetzung für unsere Tätigkeit. Als Zentralbank unterstützen wir die Geschäfte von mehr als 900 eigenständigen Genossenschaftsbanken, auch durch Besuche vor Ort. Im Jahr 2015 legten unsere Mitarbeiter auf Geschäftsreisen insgesamt ca. 24 Mio. Kilometer zurück, was dem Vorjahresniveau entspricht. Allerdings haben sich die Kilometer bei Flugreisen zugunsten von Bahnfahrten reduziert. In Zukunft streben wir an, noch stärker auf CO2-intensive Reisen zu verzichten, Video-Konferenzen zu nutzen und vermehrt mit der Bahn zu fahren. Denn dort reisen unsere Mitarbeiter im Fernverkehr seit April 2013 CO2-neutral. Außerdem treiben wir das Thema E-Mobility voran. So steht unseren Kun­den und Gästen am Frankfurter Standort seit 2014 eine Schnellladesäule für ihre Elektrofahrzeuge zur Verfügung.

Die DZ BANK unterstützt alle Mitarbeiter, die regelmäßig mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit kommen, mit einem Fahrtkostenzuschuss. An den meisten größeren Standorten bieten wir unseren Mitarbeitern ein Jobticket des örtlichen Verkehrsver­bunds an. Beschäftigte, die außerhalb der Zonen des öffentlichen Nahverkehrs wohnen, können einen Rahmenvertrag der DZ BANK mit der Deutschen Bahn nutzen, um umweltverträglich und vergünstigt an ihren Arbeitsplatz zu gelangen. Im Jahr 2015 haben 72 Prozent unserer Mitarbeiter öffentliche Verkehrsmittel für ihren Weg zur Arbeit genutzt. Da auch zahlreiche Beschäftigte mit dem Fahrrad kommen, erweitert die DZ BANK ihr Angebot an entsprechenden Stellmöglichkeiten: Der sich im Bau befindliche Pavillon Cityhaus II wird im Kellergeschoss rund 140 Fahrradplätze enthalten, von denen zehn Prozent für E-Bikes vorgerüstet werden.

 

Weiterführende Links